Judith Heinzberg (27) und Franz Guthoff (29) studierten Biowissenschaften an der Universität Münster. Nach Abschluss ihres Studiums arbeiten beide in unterschiedlichen Unternehmen der Biotechnologie-Branche. Die Entscheidung zur Gründung der Terra Biofarming GmbH erfolgte nach einer Reise zu einem japanischen Biofarming-Unternehmen welches sich bereits mit Erfolg auf den jungen Markt etabliert hatte. Die Gründung fand mit finanzieller Beteiligung eines Risikokapitalgebers statt. Beide Biowissenschaftler leben in Holzkirchen rund 25 Kilometer von München.Mitarbeiter/innen
12Geschäftsfelder
Biotechnologie
Vertical Farming
Home Farming

Umsatz
2012: 1,07 Millionen Euro (erwartet)

Kontakt
Terra Biofarming GmbH
Lichtenbergstraße 9
85748 Garching bei München

Die Terra Biofarming GmbH wurde im Jahr 2009 als innovatives Biotechunternehmen von den beiden Biowissenschaftlerin Judith Heinzberg und Franz Guthoff in München gegründet. Beheimatet ist die Firma direkt neben dem Gate Garchinger Technologie- und Gründerzentrum. Das Unternehmen beschäftigt sich als Schwerpunkt mit den Themen Homefarming und Vertical Farming. In jahrelange Forschungsarbeit konnten im Sommer 2011 schließlich zwei Produkte zur Marktreife geführt werden. Das Ziel ist die Etablierung eines alternativen Farming-Konzepts zur umweltfreundlichen Lebensmittelgewinnung in Großstädten, Bürokomplexen und Gewerbegebieten. Zur Zeit sind zwölf Mitarbeiter in unserer Firma beschäftigt. Der Frauenanteil beläuft sich auf rund 40 Prozent bezogen auf die Mitarbeiterzahl. Die Markteinführung der beiden Biofarming-Produkte erfolgte Ende 2011.

Vertical Farm I und Home Farm I
Das erste Produkt Vertical Farm I besteht aus Hyrdokulturen (z.B. Tomaten, Salat oder Obst), einem Bewässerungssystem, einem geschlossenen Wasserkreislauf, Gewächshaus und einem Methangas-Energieumwandler. Der Methangas-Umwandler verwandelt das erzeugte Methangas der Pflanzen in Strom und erlaubt dem Betreiber der Vertikal-Farm eine unabhängige Energieversorgung. Die Kosten für die Vertikal Farm I belaufen sich auf 200.000 Euro. Als Einsatzbereiche kommen vor allem verglaste Bürogebäude in Frage. Das zweite Produkte Home Farm I ist eine stark verkleinerte Version der Vertikal Farm I für den Verbraucher. Der Kaufpreis für Home Farm I liegt bei 12.000 Euro.